Ranger & Rover neu in der Gruppe 22

Ranger & Rover bei einer Floßfahrt in St.Georger/Attersee Nach einem lustigen und spannenden Ausklang des Pfadfinderjahres 2017/2018, bei dem die verschiedenen Altersstufen auf Sommerlager waren, beginnt im September ein neues abenteuerreiches Schuljahr. Wie auch im letzten Jahr wird es Heimstunden, Gruppenveranstaltungen, Lager und mehr geben.

Die Guides & Späher sowie die Caravelles & Explorer waren am „Home“, einem internationalen Landeslager in St.Georgen am Attersee und konnten neue Freundschaften mit anderen Gruppen schließen.

Eine der größten Neuigkeiten dieses anstehenden Jahres ist, dass eine zusätzliche Altersstufe in unserer Pfadfindergruppe (wieder-)eröffnet wird: Die Ranger und Rover, kurz RaRo. Die letzte Altersstufe bei den Pfadfindern hat Mitglieder im Alter von 16 bis 20 Jahren und ist damit die letzte Stufe vor dem „Erwachsen sein“. Deshalb lernen die RaRo selbständig zu handeln, in dem sie sich ihr eigenes Programm erstellen, mit kreativen Ideen Projekte kreieren und - zusammen mit den Pfadfindern aus anderen Altersstufen, Gruppen und sogar anderen Ländern - ihren Beitrag zur riesigen Gemeinschaft der Pfadfinder leisten. Trotzdem werden sie hierbei noch von einem/einer LeiterIn begleitet, der ihnen dabei hilft ihre Ideen und Träume umzusetzen und dabei noch Spaß an der Aktion zu haben.

Vor einigen Jahren gab es in unserer Gruppe bereits Ranger und Rover, die verschiedene Aktivitäten durchgeführt haben: Eine Challenge auf einer Kolonnenveranstaltung war, Adventskränze für einen Werbespot zu binden zu unterschiedlichen Themen, z.B. Ägypten und Recycling. Eines der Highlights war eine selbstorganisierte Schneewanderung auf einen Berg mit Hüttenübernachtung. Am nächsten Tag sind sie dann heruntergerodelt.

Auch wir, die künftigen RaRo, werden uns selbst neue Aktionen überlegen. Wir achten dabei besonders auf gesellschaftlich wichtige Themen wie Umwelt, Jugendpolitik oder Entwicklungshilfe und werden mit viel Engagement und Kreativität unsere Projekte so umsetzen, dass diese viel bewirken können. Trotzdem werden wir nicht nur an ernsten Themen arbeiten. Mit Lagern, Treffen mit anderen RaRo Gruppen, Ausflügen, Partys oder mehrtägigen Wanderungen wird auch sichergestellt, dass jeder viel Spaß an der Sache hat. So gibt es zum Beispiel alle vier Jahre das World Scout Moot, ein riesiges, internationales RaRo-Lager, das jedes Mal in einem anderen Land, an einem wunderschönen Lagerplatz, wie zum Beispiel einem Berg in Island, stattfindet und mehrere tausend Teilnehmer hat. Vielleicht werden auch wir 2021 in Irland mit dabei sein.

Quereinsteiger im Alter von 16-18 Jahren sind ab Herbst bei den RaRo herzlichst willkommen und können sehr gerne in unsere Heimstunden zum Schnuppern kommen.

Im Verlaufe der nächsten Monate werden wir hier darüber schreiben, auf welche Projekte wir uns geeinigt haben.

Die künftigen RaRo der Gruppe 22